Volltextsuche über das Angebot:


Navigation:
Start
Anzeige

Lautlos durch die Nacht

Salzgitter Szene Juli/August 2017
Foto: Christoph Bosch
Foto: Christoph Bosch
Fast jeder Krimi-Fan kennt ihn nur zu gut: den schaurig-gruseligen Waldkauz-Ruf. Stellvertretend für alle Eulenarten haben der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz, den Waldkauz (Strix aluco) zum „Vogel des Jahres 2017“ gewählt. Mit ihm möchte der NABU für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks werben und eine breite Öffentlichkeit für die Bedürfnisse höhlenbewohnender Tiere sensibilisieren. Der NABU Salzgitter hat den Jahresvogel zum Anlass einer zweimonatigen Ausstellung zu den heimischen Eulen und Käuzen genommen. Zur Ausstellungseröffnung hält Walter Wimmer am Dienstag, 25. Juli um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt einen bebilderten Vortrag zum Waldkauz. Zudem gibt es ein Grußwort von Wilhelm Breuer von der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen. Der Eintritt ist frei!

„Über die Jahre“

Zur Ausstellung „Über die Jahre“ von Gunther Fritz lädt die Salzgitter- Gruppe vom 11. Juli bis 6. August in die Kleine Galerie ins Tilly-Haus ein. Die Werke des in Salzgitter geborenen Braunschweiger Künstlers sind nicht die Resultate planerischer Überlegungen oder konkreter Bildideen. Gunther Fritz schätzt das freie Fabulieren und Experimentieren bis hin zum emotionalen Erlebnis, das er in Farben und Formen transformiert. Dabei lässt er aus Strukturen, Linien, Collagen und schönfarbigen Flächen Räume und Landschaften entstehen. Sie zu durchstreifen und ihren topografischen Eigenarten nachzuspüren, wird zum Seherlebnis.

Der Künstlergemeinschaft salzgitter-gruppe gehört Gunther Fritz bereits seit 1968 an. Er studierte an der HBK Braunschweig und wurde 1978 Meisterschüler bei Prof. Vogt. Seitdem ist Fritz freischaffend tätig und mit vielen Einzel- und Gruppenausstellungen erfolgreich hervorgetreten. Die Vernissage beginnt am 11. Juli um 19 Uhr. Öffnungszeiten sind donnerstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 13 bis 17 Uhr.

Dienstag / 11. Juli bis Sonntag / 6. August / Tillyhaus / Städtische Kunstsammlung Schloss Salder

Forscher und Sammler

Als Gast der Salzgitter-Gruppe stellt der gebürtige Salzgitteraner Gerd Druwe erstmalig in der Kleinen Galerie im Tillyhaus aus. Der Fotograf und Objektkünstler erfindet literarische Titel, die dem Betrachter helfen, seine in den Objekten oder Fotografien enthaltenen Geschichten zu dechiffrieren oder assoziativ zu entwickeln, Objekt, Farbe und Form stehen bei Druwe für ein erzählerisches Moment.

Druwe zeigt überwiegend Fotografien, aber auch Objektkästen, aus seiner Sammelleidenschaft von kleinformatigen traditionellen Objekten. So suchen die Bilder und Objekte Druwes die Auseinandersetzung mit vergangener und gegenwärtiger Realität bewusst.

Gerd Druwe benutzt in Objektkästen dem Gebrauch geschuldete Gegenstände, die in Bezug mit Bedeutung aufgeladen sind. So in einem mit blauen Samt ausgelegten Sammelkasten für Schulfederhalter der Firma Pelikan, in dem sich im Zentrum in rotfarbiger Dominanz das Logo der Bremer Schiffswerft Lloyd befindet.

Dienstag / 15. August / 19 Uhr / Tillyhaus (Kleine Galerie) / Gerd Druwe / Salzgitter-Gruppe
12345678910111213141516171819
zurück zur Übersicht Salzgitter Szene Juli/August 2017